Bücher, Kochbücher

Brendan Brazier: Vegan in Topform – Das Kochbuch

Nach dem Erfolg von Brendan Braziers Vegan in Topform, das ich hier bereits ausführlich besprochen habe, gibt es nun das dazu passende Kochbuch Vegan in Topform – Das Kochbuch. 200 pflanzliche Rezepte für optimale Leistung und Gesundheit.

Bevor es an den ausführlichen Rezepteteil geht, widmet sich Brendan Brazier den Themen Ernährung, Stress, Umwelt, Landwirtschaft und deren Zusammenhänge.

Besonders interessant fand ich das Kapitel Die acht Element guter Ernährung, in dem er auf Inhaltsstoffe und Wirkungsweisen von Nahrungsmitteln eingeht.

Ein weiteres Kapitel beschreibt die Basisausstattung an Vorräten, die man im Haus haben sollte, um sich gesund und vollwertig zu ernähren. Alle empfohlenen Lebensmittel werden dort einzeln vorgestellt, so dass man einen guten Überblick bekommt.

Im Rezepteil des Buches gibt es dann 200 Rezepte, die er und fünf Spitzenköche entwickelt haben.

Die Rezepte gliedern sich in folgende Bereiche:

  • Getränke
  • Frühstück
  • Salate
  • Suppen und Beilagen
  • Aufstriche, Dips, Saucen und Dressings
  • Hauptgerichte
  • Gemüse
  • Snacks zum Knabbern
  • Energieriegel und -gels
  • Desserts

Das sagt Brendan Brazier selbst dazu:

Alle vorgestellten Rezepte sind frei von Weizen, Hefe, Gluten, Soja und Mais. Das ist sicher für viele Allergiker/innen eine große Erleichterung. Dafür greift er häufig auf Superfoods wie Kombucha, Maca oder Chia zurück, die alle ausführlich vorgestellt werden.

Hier eine kleine Auswahl der Rezepte:

  • Ingwer-Birnen-Smoothie mit Sonnenblumenkern-Hanfmilch
  • Dessert-Smoothie aus grüner Mango
  • Granatapfel-Smoothie
  • Knuspermüsli mit Sacha Inchi, Bratapfel und Zimt
  • Blaubeer-Chia-Frühstückspudding
  • Buchweizen-Bananen-Pfannkuchen
  • Spinatsalat mit Dill und Avocado
  • Brunnenkressesalat mit gerösteter Rote Bete
  • Consommé von Tomaten-Fruchtwasser, in Merlot gebeizten Zwiebeln, Avocado und Minze
  • Grüne Sommergemüse-Avocado-Kaltschale mit getrüffelter Cashew-Creme
  • Mandelkroketten mit Mango-Tatar-Sauce
  • Frisches Feigenmus
  • Normale, dicke und aufgeschlagene Cashew-Sahne
  • Zucchini-Fettuccine mit Zitronen-Pfeffercreme
  • Involtini di Melanzane (Auberginenröllchen)
  • Schwarzbohnen-Chili-Pizza
  • Gebackene Pastinaken mit Kokos-Fenchelsauce
  • Grünkohlchips
  • Walnuss-Cranberry-Energieriegel
  • Bananenremetorte
  • Ahorn-Maca-Eiscreme mit Schokoladensplitter
  • und viele mehr…

Das Buch ist im Unimedica Verlag erschienen und kostet 29 Euro. Weitere Infos und eine ausführliche Leseprobe finden sich hier.

Mein Fazit: Das Buch bietet nicht nur viele Rezepte, sondern auch Erkenntnisse über Lebensmittel und deren Wirkungsweise auf den Körper. Besonders gut gefallen hat mir, dass die Rezepte komplett ohne Ersatzprodukte auskommen. Aus diesem Grund ist das Buch nicht nur für sportlich aktive Leser/innen zu empfehlen, sondern für alle, die sich für eine vegane und vollwertige Ernährung begeistern können.